Kontakt

FAQ

Wir haben viele Matten und Kissen in verschiedenen Größen und Dichten. Es sei denn, du hast eine spezielle physiologische Situation, die spezielle Ausrüstung erfordert (wie eine spezialisierte Sitzbank), wir empfehlen dir aber nichts mitzubringen.

Wir empfehlen locker sitzende Kleidung, da du querbeinig auf dem Boden sitzst. Die Verwendung von Shorts oder Miniröcken wird nicht empfohlen, da dies problematisch zum Sitzen ist. Shorts werden nicht empfohlen. Während der Retreats wird das Zen Center den Teilnehmern traditionelle Tempelkleidung für die Dauer der Retreats verleihen. Dies trägt dazu bei, eine „neutrale“ Übungsatmosphäre zu schaffen, die den Fokus auf der Praxis hält, nicht anders als Sinfonieorchester-Darsteller, die sich alle in einheitlichen Schwarz-Weiß-Outfits kleiden. Du verstehst den Punkt.

Zen bedeutet Beobachtung, Untersuchung. Es gibt kein „Glaubenssystem“ oder Dogma, das erlernt oder akzeptiert werden muss — es gibt nur das radikal reine Sehen in unsere wahre Natur, das immer rein und klar ist. Absichtlich machen wir während der Retreats keine „Beratung“ oder Besprechungen, außer den gelegentlichen „Tipps“, die Sunim während bestimmter Punkte der Sitzungs- oder Verbeugungspraxis geben könnte. Wenn während des Retreats ein Problem auftritt, das deine Praxis stört, kannst du eine Anfrage an das Community Board richten, um mit dem Lehrer zu sprechen. Wenn dies möglich ist, könnte möglicherweise ein kurzes Treffen vereinbart werden. Aber Sunim wird definitiv nicht für intellektuelle oder konzeptionelle Chats verfügbar sein — diese haben keinen Platz in einem traditionellen Zen-Retreat. Wir raten auch davon ab, Tagebücher zu schreiben und allgemein Bücher während Retreats zu lesen.

Buddhas Lehren werden frei angeboten. Wir sind nicht transaktionsbasiert, wie ein Fitness Club oder ein Kampfsportstudio.

Aber jemand muss uns mit Strom, Wasser, Wärme, Licht, Nahrung und Versicherung helfen. Bitte, gieb was du kannst. Wenn du absolut nicht in der Lage bist, für den Retreat zu bezahlen, teil dies bitte dem Personal mit, bevor du zum Retreat kommst. Dies ist NICHT eine Angelegenheit, die nach deiner Ankunft ausgearbeitet wird.

Wenn du ein- bis zweimal im Monat zur Praxis kommst, dann reicht es aus, etwas in die Spendenbox zu legen (wie 10€). Wenn du einmal pro Woche oder öfter kommst, empfehlen wir, eine Mitgliedschaft zu machen. Auf diese Weise musst du dir keine Sorgen darüber machen, wie viel du geben sollen, und wir müssen uns weniger um unsere Miete kümmern 🙂

Wir nehmen auch Angebote der Freiwilligenhilfe, Spenden von benötigten Lebensmitteln, Materialien oder Fähigkeiten an. Verbinde dich mit einem Tempelmitglied, wenn du Fragen hast.

Weitere Infos unter: Spenden

Hast du noch Fragen?